Backcountrykiten mit dem #peak4 von #flysurferkiteboarding am #ritten.renon

Letzte Woche war ich wieder in Südtirol unterwegs zum Snowkiten.
Hier der Spotbericht dazu. Spot: Rittner Horn

Am Ritten ist für jeden was dabei. Hillclimbing, flying, backcountry oder einfach cruisen.

Die Sahnewindrichtungen am Ritten sind die:

1. Nord-NO:

Mit der Peak4 von Flysurferkiteboarding und Snowkite odenwald am Ritten mit Blick Richtung Dolomiten
Dann lassen sich die Almen (Barbian) nördlich vom Ritten befahren. Dies ist der weitaus größere Teil. Backcountry vom Feinsten.
Sollte der Nordwind nachlassen, dann könnt` ihr auf die Südseite (Lee) des Rittner Horns wechseln. Hierzu müsst ihr auf der Westseite über das Horn nach Süden traversieren. An der Krete nimmt der Wind erheblich zu. Der Wind kommt laminar vom Horn herunter. Ihr kitet mit Blick Richtung Süden und habt wunderschöne Sundowner.
Wer sicher gehen will, der fährt einfach der Langlaufloipe Nr. 2 entlang nach auf die Südseite.
Hier die Anfahrt zu diesem Spot:

  • Bergbahn: Pemmern-Schwarzseespitze (mit Rittenkarte kostenlos)
  • Skiweg Nr. 4 Richtung Unterhorn abfahren
  • Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten:
    • Touren auf dem Premium Panorama tour Nr. C und dann wechseln auf die Langlaufloipe Nr. 2 in Richtung Tramis bis nach Barbian
    • Skilift Rittner Horn (Punktekarte 1 Punkt
      • Abfahren des Wanderwegs: Premium Panorama tour Nr. C
      • Beim Abfahren des Wanderweges müsst ihr euch immer gerade aus halten, sonst kommt ihr auf die Südseite des Rittner Horns.

2. Süd-SW:


Dann lässt sich der südliche Abschnitt befahren. Hier hat man einen herrlichen Ausblick Richtung Bozen und kann in den Sonnenuntergang kiten.
Der südliche Teil kann auch bei Nord befahren werden. Dann befindet sich dieser Teil zwar im Lee vom Rittner Horn, kommt aber nicht verwirbelt rüber.

Hier die Anfahrt zu diesem Spot:

  • Bergbahn: Pemmern-Schwarzseespitze (mit Rittenkarte kostenlos)
  • Skiweg Nr. 4 Richtung Unterhorn abfahren
  • Jetzt gibt mehrere Möglichkeiten:
    • Touren auf dem Premium Panorama tour Nr. C bis zur Kreuzung in Richtung Tramis. Dort habt ihr eine schöne Ebene und könnt den Kite gut aufbauen.
    • Wenn gut Wind ist, dann könnt ihr auch direkt hinter der Feltuner Hütte aufbauen.
    • Skilift Rittner Horn (Punktekarte 1 Punkt)
      • Abfahren des Wanderwegs: Premium Panorama tour Nr. C bis zur Kreuzung in Richtung Tramis. Dort gibt es eine schöne Ebene und könnt den Kite gut aufbauen.

Der südliche und nördliche Teil bietet sich zum Cruisen, Backcountry, Segeln, Springen, etc. an. Jedoch sollte man backcountryerfahren sein. Beide Bereiche weisen Steilhänge, Täler, Senken auf, wo es auf eine sichere Kitesteuerung ankommt.

Ich fuhr die meiste Zeit den neuen Peak4 von Flysurferkiteboarding.

Durch das Wegschieben der Bar wird der Kite drucklos. Vor allem an den Kreten und beim Bergabfahren im Steilhang gibt das ein sicheres Gefühl.

Durch das neue Auslösesystem (5. Leine/ B-Leine) wird der Kite durch das Zusammenziehen der Tips komplett drucklos. Bei dem starken Wind empfiehlt es sich den Kite durch Heranziehen der 5. Leine sicher zu landen. Dann kann man ohne Druck im Kite diesen problemlos zusammenpacken.

Was mich beeindruckt hat, ist der Druck den der Peak4 beim Anpowern aufbauen kann. Wenn man über den Druckpunkt die Bar anzieht, wird der Turbo zugeschaltet. Mit dem Peak4 kannst Du Dich auch rauspowern. Anschließend hast Du eine stabile Hangtime und er setzt Dich wieder sanft ab.

Zum Springen ist der Soul besser geeignet.

Fazit zum Peak:

  • Idealer Kite für stärkere Winde. Durch das Wegschieben der Bar wird er komplett drucklos.
  • Klasse Lowend durch die Single Skin Bauweise.
  • Idealer Kite für das Backcountry, zum Cruisen und als Einstieg zum Kiten.
  • Wir empfehlen die Größenkombination 8 & 12

Mögliche Wetterprognosen:

• Wetterstation auf dem Ritten http://wetter.provinz.bz.it/default.asp?404;wetter/hoehenwindstationen.asp?stat_stid=105
• Föhndiagramm http://wetter.provinz.bz.it/foehndiagramm.asp
Mittwochs kann man lässig bis nach Sonnenuntergang kiten und anschließend in der Feltuner Hütte bis 23.00Uhr absacken und bei noch geöffneten Pisten ins Tal fahren.
Die Spots sind bequem über die Skilifte zu erreichen.
Wenn`s mal keinen Wind hat, dann kann man die Rodelbahn rocken, Skifahren oder Tourengehen.
Übernachtungsmöglichkeiten gibt`s direkt im Spot: Unterhornhütte
Wir übernachteten im Unterpfaffstaller Hof: https://www.unterpfaffstall.com/
Bei Familie Goss seid Ihr herzlich Willkommen. Die Wohnungen sind top modern eingerichtet und sehr geräumig. Ihr erhaltet dort ein richtig leckeres Frühstück mit hausgemachtem Schinken, Milchprodukten, Marmeladen, etc.
Gutes Essen gibt’s am Spot an der Unterhornhütte oder nebenan bei Sepp in der Feltuner Hütte
Klasse Spot, der bei allen Windrichtungen geht. Wunderschönes Panorama. Einfach zu erreichen. Jedoch sollte man backcountryerfahren sein.
Die Beschreibung ist lediglich eine Empfehlung. Jeder kitet auf eigene Verantwortung.
Blick auf das Rittner Horn: Webcam

Allg. Spotguide: Rittner Horn(Google Map)

Ich habe lediglich die Spotpunkte eingezeichnet. Je nach Können lässt sich das Gebiet erweitern.

Es lohnt sich weiterhin die Erdpyramiden, die Lamas, Bozen und die vielen Sehenswürdigkeiten zu besuchen.